Interpretation von Meisterwerken der Malerei

Hapé Schreiberhuber

Ausgangspunkt ist Ihre Wahl einer Reproduktionen berühmter Meisterwerke der gegenständlichen Malerei. Nach der Bild- und Materialbesprechung wird das Thema auf EINE Leinwand übertragen, und weiter in seine eigene Formen-und Farbsprache interpretiert. Alle malerischen Techniken - auch Ölmalerei - sind möglich.


Der 4-Tagekurs ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.
Preis:
320.- Euro

4-Tage-Kurs
/ Do 30.05.– So 02.06. 2019

4–15 Teilnehmer*innen

Atelier: Schlossatelier


Kurszeiten:

Donnerstag bis Samstag: 10:00–17:00 Uhr
Sonntag: 10:00–14:00 Uhr
, anschl. Werkschau
der TeilnehmerInnen : 15:00 Uhr

Materialliste


_____________________________________________________________________________________________________________________

Bildhauerei / Inhalt wird Form: Ideen in Speckstein und Alabaster

Christian Strutzenberger

Einer Inspiration Platz in der materiellen Welt zu verschaffen, und eine Skulptur zu schaffen, dazu ist Speckstein und Alabaster auf Grund ihrer Weichheit ideal geeignet. Ohne größere körperliche Anstrengung aufbringen zu müssen, lassen sich in bildhauerischer Arbeit das Sichtbare und das Unsichtbare ausdrücken und somit nicht nur Fakten, sondern auch Gefühle offen legen, um diesen eine „begreifbare” Form zu geben.

Die Gestaltung von Speckstein ist nicht kompliziert. Als Teilnehmer erlernen Sie das Arbeiten direkt am Stein ohne vorgefertigtes Kleinmodell. Die Bearbeitung in einzelnen Arbeitsschritten, vom Proportionieren des Rohsteins bis hin zum Oberflächenfinish, sowie der Gebrauch verschiedener handgeführter Werkzeuge sind weitere Vermittlungsinhalte. Auf der Mohs´schen Härteskala steht Speckstein auf Stufe 1, Alabaster auf Stufe 2-2,5. Auf Grund dieser Eigenschaft können auch Werkzeuge für die Holzbearbeitung verwendet werden.

Der 4-Tagekurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet! Aufgrund des höheren Härtegrades von Alabaster ist eine längere Workshopdauer empfehlenswert.


Preis: 320.- Euro

4-Tage-Kurs / Do 30.05.– So 02.06. 2019
4–8 Teilnehmer*innen

Atelier: Dominikanerhaus Arkaden

Haustiere dürfen nicht mitgeführt werden.

Kurszeiten:

Donnerstag bis Samstag: 9:00–17:00 Uhr
Sonntag: 09:00–13:00 Uhr, anschl. Werkschau
der Teilnehmer*innen : 14:00 Uhr

Materialliste

_____________________________________________________________________________________________________________________

Schrift und Bild: Kalligrafie ist ein Kinderspiel

Claudia Dzengel

Ein Wollknäuel aus Buchstaben schreiben? In diesem Workshop kombinieren wir Schriften mit Bildern. Die Motive können gezeichnet sein oder auch ausnahmslos nur aus Buchstaben
bestehen. Dabei ist die angebotene Buchstabenvielfalt groß: rein handschriftliche Elemente können mit gezeichneten Buchstaben (Handlettering) und der Römischen Kursive kombiniert werden. Sowohl die Römischen Majuskeln als auch die Minuskeln werden
vorgestellt und geschrieben. Zahlreiche Beispiele werden gezeigt und inspierieren die eigenen Kreationen, die auf kleinen und großen Formaten umgesetzt werden können. Einige der entstandenen Bilder werden am Ende zu einem Büchlein gefaltet (Crown Book) und repräsentieren die Ideenvielfalt des Workshops.

Der Kurs ist sowohl für Kalligrafie EinsteigerInnen als auch für Schreiberfahrene geeignet.


Preis:
320.- Euro

4-Tage-Kurs
/ Do 30.05.– So 02.06. 2019

4–12 TeilnehmerInnen

Atelier: Schlossatelier

Kurszeiten:

Donnerstag: 11:00–17:00 Uhr
Freitag bis Samstag: 10:00–17:00 Uhr
Sonntag: 10:00–14:00 Uhr
, anschl. Werkschau
der TeilnehmerInnen : 15:00 Uhr

_____________________________________________________________________________________________________________________

Fotografie

Damian Zimmermann

Das Porträt einer Stadt

Hat eine Stadt einen eigenen, unverwechselbaren Charakter? Oder stellt sie sich jedem Fotografen anders dar, weil er sie mit seinen eigenen Seherfahrungen, Erwartungen und Klischees wahrnimmt? Wird eine Stadt durch ihre Architektur und Stadtplanung, oder durch seine Menschen und Institutionen geprägt?

Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigen wir uns in dem Workshop, schauen uns Beispiele aus der Fotografiegeschichte an und porträtieren selbst die Stadt, in der wir uns befinden: Steyr. 

Ziel des Workshops ist es, eine Sensibilität bei der Betrachtung unterschiedlicher fotografischer Strategien zu entwickeln und das eigene fotografische Sehen zu verstehen, und durch Bildbesprechungen in der Gruppe zu analysieren. Zum Abschluss werden die eigenen Fotoergebnisse präsentiert.

Die TeilnehmerInnen können alle, die Spaß am Fotografieren ihrer Umgebung und am Entdecken im Alltag haben – egal ob mit der Profi-Spiegelreflexkamera oder mit dem Smartphone. Vorkenntnisse in der Bildgestaltung sind von Vorteil. 

 

Preis: 320.- Euro

4-Tage-Kurs
/
Do 30.05.– So 02.06. 2019
4–14 TeilnehmerInnen
Atelier: Theateratelier

Kurszeiten:

Donnerstag bis Samstag: 10:00–17:00 Uhr
Sonntag: 10:00–14:00 Uhr, anschl. Werkschau
der TeilnehmerInnen : 15:00 Uhr

max. 14 Teilnehmer

Materialliste

_____________________________________________________________________________________________________________________